DruckenE-Mail Adresse

Kommunales Konfliktmanagement für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Kurs-Nr.:
OKKZ-000
Bewertung
1 1 1 1 1 1 1 1
Ort:
Großraum München
Gruppe:
keine Angabe
Level:
Fortgeschrittene

Beschreibung

Kommunales Konfliktmanagement

 


 

"Zu einer lebendigen Demokratie gehört, dass Konflikte auf eine Art und Weise ausgetragen werden, die Dialog fördert und nicht zur Spaltung führt.“

Viele der großen gesellschaftlichen Gegenwartsthemen wie Klimaschutz, Energiewende, Integration und Strukturwandel müssen vor Ort - in den Kommunen und Kreisen - gelöst werden. Ob dies gelingt, hängt davor ab, wie in diesen Veränderungen der gesellschaftliche Zusammenhalt in den Städten und Gemeinden gesichert werden kann und vor allem, wie Kommunen mit auftretenden Konflikten umgehen und inwieweit sie auf krisenhafte Situationen vorbereitet sind.


Dazu sind Kommunen heute gefordert, im Sinne einer modernen Daseinsvorsorge neue Formen und Wege des Umgangs mit
Konflikten und Krisen im Zusammenleben zu finden.

Die IMB GmbH unterstützt die Initiative "CommunAID“ - eine Initiative von Wissenschaftler*innen, Mediator*innen und Berater*innen aus Deutschland und Österreich, die sich zur Aufgabe macht, Kommunen und Kreise dabei zu unterstützen, eigene Kompetenzen, Strukturen und Verfahrensregeln zu entwickeln, um Konflikte kommunal und eigenverantwortlich zu klären. (www.communAID.com)

Inhalt und Aufbau des Seminars:

  • Modul 1: Erarbeitung eines gemeinsamen Grundverständnisses, Definition der Lernfelder und Rollenklärung in der Lerngruppe
  • Modul 2: Analyse des bestehenden Umgangs mit Konflikten und der Auswirkungen auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kommune / Kreis.
  • Modul 3: Auf der Basis der Ergebnisse der internen Analyse werden die für die jeweilige Kommune sinnvollen Strukturen für ein kommunales Konfliktmanagementsystem erarbeitet.
  • Modul 4: Erarbeitung konkreter Abläufe und Methoden der kommunalen Konfliktbearbeitung und Planung der einzelnen Schritte der Implementierung.

Zielgruppe:
Menschen, die ihren beruflichen Mittelpunkt in der kommunalen Arbeit oder in diesem Umfeld sehen bzw. sich diesen besonderen Aufgaben in Zukunft stellen möchten.

Ausbildungsziele:
Fachliche und persönliche Kompetenzerweiterung im erfolgreichen Umgang mit Konflikten im nahen Umfeld des öffentlichen Dienstes und der behördlichen Arbeit 

  • kommunale Fachkräfte erhalten eine Qualifikation als "Kommunale Konfliktmanager*innen", die für die Konfliktregelung in ihren
    Kommunen Verantwortung übernehmen
  • ausgebildete Mediator*innen werden zu "Systemdesigner*innen für gesellschaftlichen Zusammenhalt" und "Berater*innen für kommunales Konfliktmanagement" ausgebildet, die die kommunalen Konfliktmanager*innen fachlich unterstützen.

Umfang des Seminars:

4 Blockmodule zu je 3 Tagen, 09:00 - 17:00 Uhr

 

Unsere nächsten Ausbildungstermine finden Sie in unserem Seminarkatalog

 

 

Die IMB ist zertifiziert durch den Bundesverband für Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt e. V.

bmwa logo zert

AGB: Bitte beachten Sie unsere AGBs

Die Lehrgangsleitung behält sich vor, im Bedarfsfalle auch andere qualifizierte Trainer/innen einzusetzen, ggf. die Reihenfolge der Module/Inhalte zu ändern sowie der Veranstaltungsort zu wechseln.


Tragen Sie sich in die Interessentenliste ein!

Für diesen Kurs sind bisher keine Termine angesetzt.
Wenn Sie sich für den Kurs interessieren, können Sie sich in die Interessentenliste eintragen. Sie werden dann benachrichtigt, sobald ein Termin für den Kurs feststeht.

Teilnehmerdaten

Kontaktdaten

* notwendige Angaben

Kategorie

Tags